Pursahs Thomasevangelium Spruch 1

Und er sprach: Wer die Deutung dieser Worte findet, wird den Tod nicht kosten.

Jesus stellt klar, worum es ihm in diesem Thomasevangelium geht. Es geht um eine Schau, die Leben und Tod übersteigt. Leben und Tod sind die großen Eckpfeiler einer dualistischen Weltsicht. Glauben wir an Geburt, so glauben wir auch gleichzeitig an Tod. Das eine bedingt das andere. So funktioniert Dualität. Wie Nisargadatta Maharaj so schön formulierte: Dein Problem besteht darin, dass du glaubst geboren worden zu sein. Wir sprechen dem, was scheinbar geboren wird, nämlich den Körpern und Formen, eine Wirklichkeit zu, die sie nicht besitzen. Körper und Formen sind nur ein Trick unseres Bewusstseins, der beweisen soll, dass Trennung möglich ist. Es ist die Idee eines Wassertropfens, er könne etwas anderes sein als das Meer. Diese Idee ist so verrückt  wie die Welt, die sie hervorbringt.